Überspannungsschutz für die Stromversorgung

Schutzkonzept für den Äußeren und Inneren Blitzschutz

Im Rahmen eines effizienten und umfassenden Schutzkonzeptes gegen Überspannungen ist im ersten Schritt die Stromversorgung zu berücksichtigen.
Gefahr besteht hier nicht nur bei Gewitter.

Überspannungen durch Blitze, egal ob direkter oder entfernter Einschlag kommen zum Glück nur selten vor. Viel häufiger und somit auch gefährlicher sind Überspannungen aufgrund von Schalthandlungen. Hierbei ist es unerheblich, ob diese Schaltvorgänge durch große Maschinen oder durch das Einschalten von Küchengeräten erfolgt.

Bei all diesen Vorgängen werden Überspannungen in das Stromversorgungsnetz eingekoppelt.

Mit Schutzgeräten, wie Blitzstromableiter, Überspannungsableiter und Geräteschutz läßt sich ein mehrstufiger wirkungsvoller Schutz aufbauen. In diesen Schutzgeräten finden leistungsstarke Bauelemente, wie z.B. Funkenstrecken oder Varistoren Verwendung.

Typische Installationsorte für die verschiedenen Schutzgeräte sind Hauptverteilung, Unterverteilung und der Stromanschluss von Endgeräten. Daher sollte je nach Anforderung und technischen Gegebenheiten ein mehrstufiger Schutz für die Stromversorgung realisiert werden. Denn eins ist sicher- ohne wirkungsvolle Schutzmaßnahme gegen Überspannungen ist mit hohen Kosten für Reparatur oder Neuanschaffung der betroffenen Einrichtungen zu rechnen.

© 2013 Electric-Service Lutz Knoll, Treuenbrietzen